Fehlalarm BMA

Datum: 30.04.2018
Alarmierung: 23:02 Uhr
Einsatzstichwort: F BMA
Einsatzort: Hans – Böckler Strasse
Fahrzeuge: LF 8/6, MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim

Rauchmelder lößt aus

Datum: 22.04.2018
Alarmierung: 20:11 Uhr
Einsatzstichwort: F2Y – ausgelöster Rauchmelder
Einsatzort: Astheimer Str., Trebur
Fahrzeuge: LF 8/6, MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Trebur, Astheim, Geinsheim, Hessenaue, Feuerwehr Groß-Gerau mit Drehleiter, DRK Trebur, Rettungsdienst und Polizei

Kurzbericht: Um 20:11 Uhr wurden wir über Melder und Sirene nach Trebur alarmiert. Dort wurde in der Astheimer Straße ein ausgelöster Rauchmelder durch Nachbarn wahrgenommen und der Bewohner noch in der Wohnung vermutet. Da dieser nicht reagierte, wurde von einem Menschenleben in Gefahr ausgegangen. Zum Glück konnte vor Ort schnell festgestellt werden, dass es in der betroffenen Wohnung zu keinem Brand gekommen war. Der Bewohner war auch nicht anzutreffen. Der Rauchmelder löste ohne erkennbaren Grund aus. Im Einsatz befanden sich außerdem die Feuerwehren aus Trebur, Geinsheim, Hessenaue, die Feuerwehr Groß-Gerau mit der Drehleiter, das DRK Trebur und die Polizei.

Einsatzende: 21:00 Uhr

Gasgeruch

Datum: 17.04.2018
Alarmierung: 08:34 Uhr
Einsatzstichwort: H GAS 1 – Gasgeruch unklar
Einsatzort: Hans-Böckler Straße
Fahrzeug: LF 8/6
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Astheim und Trebur, Rettungsdienst und DRK Trebur

Kurzbericht: Gegen 08:30 Uhr alarmierte uns die Leitstelle ins Astheimer Gewerbegebiet. Dort wurde in der Hans-Böckler Straße Gasgeruch wahrgenommen. Vor Ort bestätigten mehrere Passanten die unklare Geruchsentwicklung. Mit Gaswarngeräten wurde daher das Astheimer Gewerbegebiet gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Trebur abgegangen. Da der Geruch bereits verflogen war, blieben auch alle Messungen negativ. Nach 45 Minuten war der Einsatz beendet.

Einsatzende: 09:30 Uhr

Fehlalarm BMA

Datum: 12.04.2018
Alarmierung: 23:37 Uhr
Einsatzstichwort: F BMA
Einsatzort: Hans – Böckler Strasse
Fahrzeuge: LF 8/6, MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim

Ölspur

Datum: 11.04.2018
Alarmierung: 13:35 Uhr
Einsatzstichwort: H1 – Ölspur
Einsatzort: Alt Astheim, Berliner Str., Mainzer Str.
Fahrzeug: MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Astheim und Hessenaue

Kurzbericht: Zum dritten Mal in unter 48 Stunden wurden wir an diesem Mittag gegen 13:35 Uhr durch die Leitstelle alarmiert. Durch den Astheimer Ortskern zog sich eine Dieselspur, die an den Bushaltestellen besonders stark ausgeprägt war. Daher liegt die Vermutung nahe, dass ein Linienbus hierfür verantwortlich war. Gemeinsam mit den Hessenauer Kameraden wurde die Dieselspur mit speziellem Gerät in 2 Stunden beseitigt. Die Kameraden von der Hessenaue sind in der Gemeinde extra für diese Meldebilder ausgestattet und unterstützen bei der Beseitigung.

Einsatzende: 15:30 Uhr

Gefahrguteinsatz

Datum: 10.04.2018
Alarmierung: 13:21 Uhr
Einsatzstichwort: H GEFAHR 1
Einsatzort: Mörfelder Str., Kelsterbach
Fahrzeug: MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren der Gemeinde für Dekon-Zug

Kurzbericht: Nachdem wir die Aufräumarbeiten des vorherigen Einsatzes beendet hatten, wurden wir um 13:21 Uhr bereits zum nächsten Einsatz alarmiert. An der Integrierten Gesamtschule in Kelsterbach kam es zu einem Gefahrguteinsatz. Da die Gemeinde Trebur ein Teil des Dekon-Zuges stellt, wurden wir mit den anderen Ortsteilwehren zum Einsatz gerufen. In Geinsheim wurden die Fahrzeuge gemeinsam besetzt, sodass wir die Einsatzstelle mit den Geinsheimer und Treburer Kameraden anfuhren. Vor Ort warteten wir im Bereitstellungsraum auf einen Einsatzbefehl, um den Dekontaminations-Platz für die Einsatzkräfte oder für verletzte Personen aufzubauen. Da dieser letztlich doch nicht benötigt wurde, konnten wir gut 3 Stunden später den Einsatz beenden.

Einsatzende: 17:00 Uhr

Brandeinsatz – Astheimer Bürgerhaus

Datum: 10.04.2018
Alarmierung: 03:18 Uhr
Einsatzstichwort: F2Y – unklare Rauchentwicklung
Einsatzort: Berliner Str.
Fahrzeuge: LF 8/6, MTW, GW-N
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Trebur, Astheim, Geinsheim, Hessenaue, Feuerwehr Rüsselsheim mit Drehleiter, DRK Trebur, Rettungsdienst und Polizei

Kurzbericht: Gegen 3:20 Uhr wurden wir mit dem Stichwort F1 – unklare Rauchentwicklung zum Astheimer Bürgerhaus gerufen. Vor Ort wurde im Bereich der Gaststätte eine massive Rauchentwicklung und Brandausbreitung festgestellt. Daraufhin erhöhten wir das Stichwort auf F2Y um die weiteren Ortsteilwehren über Sirene zu alarmieren. Von zwei Seiten wurde die Brandbekämpfung durch mehrere Trupps unter Atemschutz im Inneren der Gaststätte vorgenommen. Ein Übergreifen auf die Halle, sowie die Bücherei konnte verhindert werden. In der Gaststätte entstand ein massiver Schaden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Aufräumarbeiten dauerten bis zum Vormittag. Zusätzlich wurde eine Brandwache eingerichtet, um mit der Wärmebildkamera die Einsatzstelle zu überwachen.