Unwettereinsätze

Datum: 18.08.2019

Alarmierung: 17:52 Uhr

Einsatzstichwort: H1 – Baum auf Straße
Einsatzort: diverse Einsatzstellen im Ortsgebiet

Fahrzeuge: LF 8/6, MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim

Kurzbericht: Das schwere Unwetter an diesem Nachmittag machte auch vor uns in Astheim keinen Halt. Bedingt durch die starken Sturmböen brachen mehrere große Äste an Bäumen auf dem Parkplatz gegenüber vom Bürgerhaus ab und trafen mehrere geparkte Fahrzeuge. Die Äste wurden mit der Kettensäge zerkleinert und zur Seite geräumt. Kurz hinter der Schwarzbachbrücke hingen mehrere Äste auf der Fahrbahn, die beseitigt wurden. Etwas weiter Richtung Neudammloch versperrte ein Apfelbaum mit mehreren weiteren Sträuchern den Weg. Die Einsatzstellen wurden dabei im Gerätehaus gesammelt und nacheinander abgearbeitet. Nach 1 1/2 Stunden war der Einsatz für uns beendet.

Auch in den nächsten Tagen ist nicht ausgeschlossen, dass sich an Bäumen noch Äste lösen können, die durch den Sturm in Mitleidenschaft gezogen wurden. Hier ist auch weiterhin Vorsicht geboten.

Unwetter Astheim 08_2019-2

Unwetter Astheim 08_2019-3

Einsatzende: 19:15 Uhr

Wohnungsbrand (angebranntes Kochgut)

Datum: 02.08.2019

Alarmierung: 23:01 Uhr
Einsatzstichwort: F2 – Wohnungsbrand

Einsatzort: Obere Pforte, Trebur

Fahrzeuge: LF 8/6, MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Trebur und Astheim, Rettungsdienst, DRK Trebur und Polizei

Kurzbericht: Der nächste Einsatz folgte einen Abend später um 23 Uhr. Gemeldet wurde durch die Leitstelle ein Wohnungsbrand in der Oberen Pforte in Trebur. Vor Ort konnten die Treburer Kameraden angebranntes Kochgut feststellen. Glücklicherweise hatte die Wohnung noch kein Feuer gefangen. Wir warteten dabei in Bereitschaft und konnten nach einigen Minuten wieder abrücken.

Einsatzende: 23:30 Uhr

Ölspur

Datum: 01.08.2019

Alarmierung: 16:54 Uhr

Einsatzstichwort: H1 – Ölspur
Einsatzort: K159, Astheim

Fahrzeug: LF 8/6
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Astheim und Trebur

Kurzbericht: Zu einer Ölspur kurz nach dem Ortsausgang auf der K159 wurden wir am Nachmittag alarmiert. Vor Ort empfing uns bereits ein Mitarbeiter vom Ordnungsamt. Die Ölspur wurde mit Ölbindemittel abgestreut und die Gefahr beseitigt. Der Verursacher konnte vor Ort nicht angetroffen werden.

Einsatzende: 17:30 Uhr

 

 

Heimrauchmelder ausgelöst

Datum: 17.07.2019

Alarmierung: 23:38 Uhr
Einsatzstichwort: F RWM – Heimrauchmelder ausgelöst
Einsatzort: Kettelerstrasse

Fahrzeuge: LF 8/6, MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim, Polizei

Kurzbericht: Aufregung herrschte in dieser Nacht in der Kettelerstrasse in Astheim. Gegen 23:35 Uhr alarmierten Bewohner eines Mehrfamilienhauses die Feuerwehr, da in einer Wohnung ein Rauchmelder ausgelöst hatte. Da der Bewohner bis zu unserem Eintreffen den Rauchmelder nicht abgestellt hatte, musste von einem Brand ausgegangen werden. Über die Terrassentür konnten wir gewaltfrei Zugang zur Wohnung erhalten und dort den Bewohner antreffen. Der Alarm wurde daraufhin von uns abgestellt. In der Wohnung selbst konnte kein Brand festgestellt werden, sodass der Einsatz nach einigen Minuten beendet werden konnte.

Einsatzende: 00:10 Uhr

Brennt Wiese

Datum: 04.07.2019

Alarmierung: 15:59 Uhr
Einsatzstichwort: F WALD 1 – brennt Wiese
Einsatzort: Brückenweg
Fahrzeuge: LF 8/6, MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Astheim und Trebur

Kurzbericht: Wir wurden um 16:00 Uhr mit dem Stichwort „F WALD 1 brennt Wiese/Gestrüpp“ in einen Feldweg außerhalb Astheims alarmiert. Zusammen mit den Kameraden aus Trebur hatten wir das Feuer schnell unter Kontrolle und konnten so ein weiteres Ausbreiten verhindern.


Einsatzende: 16:30 Uhr

Brennende Lagerhalle

Datum: 13.06.2019

Alarmierung: 03:45 Uhr
Einsatzstichwort: F3 – Feuerschein
Einsatzort: Oberach, Trebur
Fahrzeuge: LF 8/6, MTW, GW-N
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Trebur, Astheim, Geinsheim, Hessenaue, Feuerwehr Groß-Gerau mit Drehleiter und Tanklöschfahrzeug, Feuerwehr Rüsselsheim mit ELW2 und Tanklöschfahrzeug, DRK Trebur, Rettungsdienst, Polizei, THW

Kurzbericht: Ein Großeinsatz beschäftigte in dieser Nacht ab 03:30 Uhr die Feuerwehren der Gemeinde Trebur. Auf der Oberach außerhalb von Trebur brannte eine Lagerhalle lichterloh. Mehrere Trupps, teilweise auch unter Atemschutz, begannen umgehend mit der Brandbekämpfung von mehreren Seiten. Unterstützung kam durch die Drehleiter aus Groß-Gerau, die von oben durch das teilweise eingestürzte Dach löschte. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurden außerdem Tanklöschfahrzeuge aus Rüsselsheim und Groß-Gerau eingesetzt. Da ein Innenangriff nicht mehr möglich war, wurden durch das THW mit einem Bagger die Überreste der Hallenkonstruktion auseinander gezogen und die Glutnester darunter gelöscht. In der Halle konnten durch die ersten Kräfte verdächtige Pflanzen in großer Stückzahl entdeckt werden, die von der Polizei mittlerweile als Hanfpflanzen bestätigt wurden. Eine entsprechende Pressemeldung der Polizei ist unten verlinkt. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis zum Mittag hin. Die Brandursache ist zur Zeit noch unklar und wird ermittelt. Die verwendeten Schläuche und Atemschutzgeräte wurden nach dem Einsatz gesammelt und mit unserem Gerätewagen transportiert. Gegen 14 Uhr waren die letzten Einsatzkräfte von uns auch mit dieser Aufgabe fertig und der Einsatz konnte für uns abgeschlossen werden. Zur Reinigung der Materialien werden aber noch mehr Stunden zusammenkommen.

Einsatzende: 14:00 Uhr

 

 

Schlange in Gartenteich

Datum: 03.06.2019

Alarmierung: 10:39 Uhr

Einsatzstichwort: H1 – Schlange in Gartenteich
Einsatzort: Schillerstrasse

Fahrzeug: LF 8/6
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Astheim und Trebur

Kurzbericht: Ein ungewöhnlicher Einsatz ereignete sich in der Schillerstrasse in Astheim. Eine Ringelnatter war in einen leeren Teich geraten und fand dort keinen Ausweg mehr. Mit einem Kescher konnte sie eingefangen und in der Natur wieder freigelassen werden. Mit dabei waren bedingt durch die Tagesalarmbereitschaft auch die Kameraden aus Trebur.

Einsatzende: 11:15 Uhr

Unangemeldetes Nutzfeuer

Datum: 27.05.2019
Alarmierung: 12:42 Uhr
Einsatzstichwort: F1 – Rauchentwicklung unklar
Einsatzort: Alt Astheim
Fahrzeug: LF 8/6
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim, Feuerwehr Trebur

Kurzbericht: Ein unangemeldetes Nutzfeuer auf einem Gartengrundstück in Alt Astheim sorgte gegen 12:45 Uhr für einen Einsatz. Das kleine Feuer wurde durch den Eigentümer nach einer Ermahnung selbstständig gelöscht.

Hinweis: Um die Kosten des Einsatzes zu umgehen und eine Alarmierung der Feuerwehr zu verhindern, müssen Nutzfeuer immer beim Ordnungsamt der Gemeinde Trebur angemeldet werden.

Einsatzende:
13:00 Uhr

Notfalltüröffnung

Datum: 13.05.2019

Alarmierung: 23:04 Uhr

Einsatzstichwort: H1Y – Notfalltüröffnung
Einsatzort: Goethestraße

Fahrzeuge: LF 8/6, MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim, Rettungsdienst, Polizei

Kurzbericht: In der Goethestraße nahmen an diesem Abend gegen 23 Uhr die Anwohner eines Mehrfamilienhauses Hilferufe einer Bewohnerin wahr. Da die Tür zur betroffenen Wohnung verschlossen war, öffneten wir diese mit Spezialwerkzeug und schafften dem Rettungsdienst einen Zugang zum Patienten. Nachdem das Schloss getauscht war, übergaben wir die Einsatzstelle der Polizei und konnten zum Gerätehaus zurückkehren.

Einsatzende: 23:30 Uhr

Pferd in Anhänger eingeschlossen

Datum: 13.04.2019
Alarmierung: 09:08 Uhr
Einsatzstichwort: H1 – Pferd in Anhänger eingeschlossen
Einsatzort: Außerhalb, Astheim
Fahrzeug: LF 8/6
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim

Kurzbericht: Ein recht außergewöhnlicher Einsatz rief uns gegen 9 Uhr zum Gerätehaus. Ein Pferd war in einem Anhänger eingeschlossen, da sich der Verschluss nicht mehr von Hand öffnen ließ. Mit speziellem Werkzeug konnten wir den Anhänger in wenigen Minuten öffnen und das Pferd wurde vom Besitzer unverletzt herausgeführt. Daher konnten wir diesen Einsatz schnell beenden.

Einsatzende: 09:45 Uhr

Einsätze Monatlich

Einsätze Jährlich

Einsatzchroniken 2007 bis Heute