07/2021 Feuer am Tanklager

Datum: 05.02.2021

Alarmierung: 11:15 Uhr

Einsatzstichwort: F GEFAHR – Feuer am Tanklager

Einsatzort: An der B43, Raunheim

Fahrzeug: LF-KatS

Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Raunheim, Dekon P – Zug der Gemeinde Trebur, diverse weitere Hilfsorganisationen aus dem Kreisgebiet

Kurzbericht: Mit dem Einsatzstichwort „F GEFAHR“ wurde der Dekontaminations-Zug der Gemeinde Trebur, zu dem auch unser LF-KatS gehört, an diesem Mittag zu einem vermeintlichen Feuer am Tanklager Raunheim alarmiert. Während wir uns noch auf der Anfahrt zum Gerätehaus in Geinsheim befanden, wo sich der Dekon P – Zug mit den anderen Feuerwehren der Gemeinde zusammensetzt, meldeten die ersten Einsatzkräfte vor Ort, dass lediglich Schweißarbeiten an einem Tank durchgeführt wurden. Diese wurden von außen als ein Schadensfeuer wahrgenommen. Daher konnten wir die Anfahrt abbrechen und zum Gerätehaus zurückkehren.

Einsatzende: 11:45 Uhr

06/2021 Fahrzeug steht im Wasser

Datum: 31.01.2021

Alarmierung: 07:35 Uhr

Einsatzstichwort: H1 – geparktes Fahrzeug steht im Wasser

Einsatzort: Parkplatz Steindamm

Fahrzeuge: LF-KatS, MTW

Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Astheim und Trebur, Ordnungsamt, Polizei

Kurzbericht: Gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Trebur wurden wir an diesem Morgen an den Parkplatz am Steindamm gerufen. Vor Ort stand ein herrenloser PKW auf dem bereits mehrere Zentimeter überfluteten Parkplatz bei weiter steigendem Pegel. Gerade als ein Abschleppdienst gerufen war, erschien eine Frau mit dem Schlüssel. Der PKW konnte dadurch vom Parkplatz gefahren werden. Für uns war der Einsatz daraufhin beendet.

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass bei Hochwasser keinesfalls Fahrzeuge in der Nähe des Rheins abgestellt werden sollten, da das Wasser schnell ansteigt. Der Parkplatz am Steindamm ist mittlerweile durch das Einsetzen des Sommerdammverschlusses gesperrt. Eine Zufahrt mit dem PKW ist daher wegen der fehlenden Park- und Wendemöglichkeit nicht mehr möglich.

Einsatzende: 08:40 Uhr

05/2021 Amtshilfe für die Polizei

Datum: 27.01.2021

Alarmierung: 00:15 Uhr

Einsatzstichwort: H1 – Amtshilfe für die Polizei

Einsatzort: Kreuzung Mainzer Straße / Berliner Straße

Fahrzeuge: LF-KatS, MTW

Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim, Polizei, Kriminalpolizei, Rettungsdienst, Seelsorge in Notfällen (SiN), KfZ-Sachverständiger zur Unfallrekonstruktion

Kurzbericht: Gegen 0:15 Uhr wurden wir von der Polizei zu einer Amtshilfe bei einem Verkehrsunfall gerufen. Vor Ort bestand unsere Aufgabe in der Ausleuchtung der Einsatzstelle und der Absicherung auf einer Seite gegen den Verkehr. Um 7:15 Uhr konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen, nachdem die Sperrung aufgehoben und die polizeilichen Arbeiten beendet waren. Genauere Infos sind den angefügten Berichten des Polizeipräsidiums Südhessen zu entnehmen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4822736

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4822481

Einsatzende: 08:00 Uhr

04/2021 Brandmelder in Alarm

Datum: 25.01.2021

Alarmierung: 13:12 Uhr

Einsatzstichwort: F BMA – Brandmelder in Alarm

Einsatzort: Hans-Böckler-Strasse

Fahrzeuge: LF-KatS, MTW

Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Astheim und Trebur

Kurzbericht: Wieder war es die Brandmeldeanlage der Flüchtlingsunterkunft, die uns an diesem Mittag zum Einsatz rief. Vor Ort konnte als Auslösegrund eine leichte Rauchentwicklung durch angebranntes Kochgut festgestellt werden. Nach der Belüftung konnte die Anlage wieder zurückgesetzt und der Einsatz abgeschlossen werden.

Einsatzende: 14:15 Uhr

03/2021 Heimrauchmelder ausgelöst

Datum: 24.01.2021

Alarmierung: 03:55 Uhr

Einsatzstichwort: F RWM – Heimrauchmelder ausgelöst

Einsatzort: Julius-Leber-Strasse

Fahrzeug: LF-KatS

Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim

Kurzbericht: Das Piepen eines vermeintlichen Heimrauchmelders, welches in der Julius-Leber-Straße zu hören war, sorgte in der Nacht gegen 4 Uhr für eine Alarmierung der Feuerwehr. Vor Ort ergab die Erkundung, dass der Verursacher ein Haushaltsgerät war, welches mit seinem Piepen auf das beendete Programm hinwies. Beruhigt, dass es sich zum Glück um keinen Brand im Gebäude handelte, konnten wir eine halbe Stunde später wieder in unsere Betten zurückkehren.

Einsatzende: 04:20 Uhr

02/2021 Brandmelder in Alarm

Datum: 21.01.2021

Alarmierung: 19:44 Uhr

Einsatzstichwort: F BMA – Brandmelder in Alarm

Einsatzort: Hans-Böckler-Strasse

Fahrzeuge: LF-KatS, MTW

Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim

Kurzbericht: Der zweite Einsatz im Jahr 2021 rief uns an diesem Abend gegen 19:45 Uhr in das Astheimer Gewerbegebiet. In der dortigen Flüchtlingsunterkunft hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Eine Erkundung vor Ort ergab eine leichte Rauchentwicklung durch ein kleines Feuer auf dem Herd. Mit der Kübelspritze konnte dieses schnell abgelöscht werden und der betroffene Herd vom Stromnetz getrennt und außer Betrieb gesetzt werden. Nach 45 Minuten war der Einsatz für uns wieder beendet.

Einsatzende: 20:30 Uhr

01/2021 Gefahrguteinsatz

Datum: 10.01.2021

Alarmierung: 15:16 Uhr

Einsatzstichwort: H GEFAHR 1 – Gefahrgutaustritt
Einsatzort: Parkplatz Goldgrund, Kornsand

Fahrzeug: LF-KatS
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Trebur, Astheim, Geinsheim und Hessenaue, Fachberater GABC, Rettungsdienst, DRK Trebur, Polizei 

Kurzbericht: Am Parkplatz Goldgrund am Kornsand wurde ein Kanister mit einer schäumenden Flüssigkeit und einem Gefahrenaufkleber entdeckt. Daher wurden auch unsere Atemschutzgeräteträger zum Einsatz gerufen. Aufgrund der aktuellen Lage warteten wir zunächst an unserem Gerätehaus in Bereitschaft auf eine erste Meldung von der Einsatzstelle. Da die Lage vor Ort überschaubar war, wurden unsere Kräfte nicht benötigt und wir konnten die Bereitschaft schnell wieder beenden. Vor Ort konnte bei Messungen ein industrielles Reinigungsmittel identifiziert werden und anschließend gut verpackt fachgerecht entsorgt werden.

Einsatzende: 15:45 Uhr

23/2020 Verkehrsunfall

Datum: 26.10.2020

Alarmierung: 17:25 Uhr

Einsatzstichwort: H1 – Verkehrsunfall mit verletzter Person
Einsatzort: Königstädter Straße (Ortseingang)

Fahrzeuge: LF-KatS, MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim, Rettungsdienst, Polizei

Kurzbericht: Ein Verkehrsunfall am Ortseingang von Astheim in der Königstädter Straße rief uns am frühen Abend gegen 17:25 Uhr zum Einsatz. Vor Ort waren zwei PKW kollidiert. Wir sicherten die Unfallstelle, stellten den Brandschutz sicher und nahmen Kühlflüssigkeit mit Bindemittel auf. Anschließend konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden, bis die Fahrzeuge abgeschleppt wurden.

H1, Astheim, Unfall

H1, Astheim, Unfall

H1, Astheim, Unfall

Einsatzende: 18:30 Uhr

22/2020 Brand einer Wohnung und Lagerhalle

Datum: 24.10.2020

Alarmierung: 06:00 Uhr
Einsatzstichwort: F2Y – Feuerschein groß, brennt Gartenhütte
Einsatzort: Beckerweg, Geinsheim
Fahrzeuge: LF-KatS, GW-N, MTW
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Trebur, Astheim, Geinsheim, Hessenaue, Feuerwehr Groß-Gerau mit Drehleiter, Feuerwehr Ginsheim-Gustavsburg, DRK Trebur, Rettungsdienst, Polizei, Kripo, THW, Seelsorge in Notfällen (SiN)

Kurzbericht: Mehrere Anrufer meldeten der Leitstelle gegen 06:00 Uhr einen großen Feuerschein im Beckerweg in Geinsheim. Schnell stellte sich heraus, dass dort eine Halle mit angrenzender Wohnung im Brand steht. Eine Person galt zu diesem Zeitpunkt als vermisst, sodass alle Feuerwehren der Gemeinde und die Feuerwehr Groß-Gerau mit der Drehleiter zur Einsatzstelle gerufen wurden. Mit mehreren Trupps unter Atemschutz begann die Brandbekämpfung und die Suche nach der vermissten Person. Leider konnte diese nur noch tot aus der Wohnung geborgen werden. Für die Brandbekämpfung wurden mehrere Rohre eingesetzt, die durch die enorme Hitze hauptsächlich im Außenangriff eingesetzt wurden. Die Wasserversorgung wurde zusätzlich über eine längere Wegstrecke durch einen Feldbrunnen sichergestellt. Da sich der Brand auch auf die Halle ausbreitete, wurde das Einsatzstichwort auf F3 erhöht und es wurden weitere Fahrzeuge aus Groß-Gerau und Ginsheim-Gustavsburg zur Unterstützung angefordert. Wir unterstützten die Löscharbeiten mit mehreren Trupps unter Atemschutz und den Aufbau der Wasserversorgung. Durch das THW mussten das Dach und die Wände aufwendig geöffnet werden, da im Zwischenraum immer wieder Brände aufflammten. Um den Eintritt von Löschwasser in ein benachbartes Haus einzudämmen, wurden Sandsäcke ausgelegt und Tauchpumpen verwendet. Unser Gerätewagen wurde am Ende des Einsatzes zum Transport der eingesetzten Schläuche und Gerätschaften verwendet. Gegen 14:30 Uhr konnten wir den Einsatz nach dem Aufrüsten und Reinigen der Fahrzeuge wieder beenden.

Wir wünschen den Angehörigen und Hinterbliebenen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

F3, F2Y, Geinsheim

F3, F2Y, Geinsheim

F3, F2Y, Geinsheim

F3, F2Y, Geinsheim

F3, F2Y, Geinsheim

F3, F2Y, Geinsheim

F3, F2Y, Geinsheim

F3, F2Y, Geinsheim

F3, F2Y, Geinsheim

F3, F2Y, Geinsheim

F3, F2Y, Geinsheim

Einsatzende: 14:30 Uhr

21/2020 Verkehrsunfall

Datum: 19.10.2020

Alarmierung: 22:04 Uhr

Einsatzstichwort: H1 Klemm Y – VU zwischen PKW / LKW
Einsatzort: L3012 / K159 (Astheimer Kreuz)

Fahrzeug: LF-KatS
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim, Feuerwehr Trebur, Feuerwehr Geinsheim, DRK Trebur, Rettungsdienst, Polizei

Kurzbericht: Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Abend gegen 22 Uhr am Astheimer Kreuz. Die Meldung erreichte uns unmittelbar zum Ende unseres Übungsabends, sodass wir bereits nach unter 2 Minuten auf dem Weg zur Einsatzstelle waren. Vor Ort bestätigte sich zum Glück nicht, dass eine Person eingeklemmt sein soll. Bei dem Unfall prallten ein PKW und ein LKW zusammen. Wie es zu dem Unfall kam, wird von der Polizei untersucht. Wir sicherten die Einsatzstelle, klemmten die Batterie des PKW ab und kümmerten uns um die Beseitigung der Scherben und Trümmer. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel aufgenommen. Der Fahrer des PKW wurde in eine Klinik eingeliefert. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung. Die Landstraße wurde für 2 Stunden voll gesperrt. Im Einsatz befanden sich außerdem die Feuerwehren Trebur und Geinsheim, der Rettungsdienst, das DRK OV Trebur und die Polizei. Gegen kurz nach 0 Uhr konnte die Straße wieder freigegeben werden und der Einsatz beendet werden.

VU, Unfall

VU

VU, Unfall

VU, Unfall

VU, Unfall

VU, Unfall

Einsatzende: 00:15 Uhr